Die ersten Funde nach dem Regen

Na endlich, das Pilzwachstum scheint wieder zu beginnen…

In der Lehmgrube haben wir heute Mittag diese „Erdschieber“ wachsen sehen.

Bisher waren das immer die Vorboten für die anderen Pilzarten, die dort vor der „Dürre“ zu finden waren.

 

Na also, ein paar Meter weiter steckt der erste Täubling seinen Kopf aus dem Boden.

Es besteht Hoffnung noch etwas zu finden…

 

 

 

Noch ein Täubling!

 

 

 

 

Ob denn…es wäre ja zu schön…Leccinum duriusculum? Ist heute einer zu finden?

Welch ein Glücksgefühl!
Da steckt doch tatsächlich ein ganz junger Pappelrauhfuß-Röhrling seinen Kopf aus dem Moos.

Noch ist er ganz allein in der Lehmgrube, mag sein, seine Artgenossen warten noch ein wenig.

Aber kommen werden sie, das ist so gut wie sicher!

Wir bleiben dran!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.