Bisher keine Pilzfunde in Sachsen

Seit einigen Tagen in Sachsen unterwegs habe ich an einigen exponierten Stellen bisher noch keine Pilzfunde machen können.
Das noch nicht eingesetzte Wachstum jahreszeitlicher Speisepilzarten mag mit der Trockenheit im Frühjahr zusammen hängen, so die Meinung einiger vor Ort angetroffener Pilzsammler.
Noch einige Tage in Sachsen, derzeit im Raum Meißen/Döbeln, habe ich die Hoffnung auf Pilzfunde aber noch nicht ganz aufgegeben.

Ein traumhafter Pilzausflug.

Leider wieder einmal einer, an dem ich nicht teilnehmen konnte, aber Dank diavolorosso können wir nun daran teilhaben. Zurück in den September 2010 sehen wir traumhafte Pilzfunde in Italien: Zum Ende hin auch noch unterlegt mit fabelhafter italieneischer Musik. Weitere … Weiterlesen →

Endlich Morcheln

Was für ein Anblick am heutigen Vormittag! Zwei Morcheln im Garten, auf der im Herbst gemulchten Pflanzfläche. Was bin ich doch teilweise milde belächelt worden, als ich im Herbst beim mulchen der Pflanzflächen behauptete, dort wüchsen im kommenden Frühjahr dann … Weiterlesen →

Zeit für Neues !

Auch wenn ich zur Zeit pilzmäßig so gut wie nicht aktiv bin, die Welpen fordern meine ganze Zeit, so stoße ich doch hin und wieder auf interessante Informationen zum Thema Pilze. Hier nun zu Morcheln – Spitzmorcheln im Birkenwald auf … Weiterlesen →

Wieder unter alter Nummer erreichbar

Ab sofort bin ich wieder unter meiner alten Mobilfunknummer zu erreichen.
Die Leserinnen und Leser die den Hexenopa in ihren Telefonkontakten gespeichert haben…bitte ändert die Nummer noch einmal um.
Grund der Änderung:
Die Grundfarbe des vorherigen Providers, also Margenta, finde ich ja toll – Bei den Datentarifen konnte man mir aber nicht das anbieten, was ich bisher gewohnt war.
Und so talke ich halt wieder über das E-Plus-Netz, bei der Bahnfahrt ab und an mit kurzen Aussetzern und vielleicht auch etwas langsamer – Aber, mit einem Tarif, wie auf meine Bedürfnisse zugeschnitten.
Ich spreche wieder ALDI – Medion Mobile. Darf ja auch mal geschrieben werden.

www.hexenopa.de vorübergehend abgeschaltet

Vor einigen Tagen ist es Außenstehenden gelungen Schadcode auf meiner Leitseite
www.hexenopa.de einzufügen.
Seit dem erscheint bei der Google-Suche der Hinweis auf mögliche Gefahren.
Eine erste Überprüfung ergab tatsächlich einen vorhandenen Schadcode.
Selbstverständlich habe ich www.hexenopa.de sofort vom Netz genommen.
Zur Zeit arbeite ich an der Fehlerbehebung.